Marina Frank - Vielseitig!

Ein katalanischer Sommer
Kommen Sie mit auf eine Reise in die katalanische Metropole Barcelona
Ein Buch über Liebe, Schuld und Abenteuerlust

Mehr Infos Bestellen

Tödliches Geschenk
Eine Familien-Idylle wird zerstört. Eine neue Niere muss gefunden werden. Und plötzlich wird auch noch ein Kind entführt...
Der ungewöhnliche Krimi zum Thema Organspende

Mehr Infos Bestellen

Esperanza

Zehn Kurzgeschichten von
Hoffnung und Liebe, Mut und Zuversicht

Geschichten, die berühren und zu Herzen gehen!

Mehr Infos Bestellen
Bootstrap Slider
Marina Frank - Ganz schön vielseitig!


23.05.2016 - Schreibblockade

Die Schreibblockade ist etwas ganz normales. Sie kann jeden Autor, jede Autorin treffen. Man sitzt vor dem leeren Blatt Papier oder dem Bildschirm, die Zeit vergeht und es fällt einem nichts Gescheites ein. Das ist unangenehm, ganz gleich, welche Art Text man verfassen will, den nächsten Blog-Eintrag für seine Homepage, eine Kurzgeschichte, vielleicht steckt man auch mitten im nächsten Buch und kommt nicht voran. Schreibblockaden machen kribbelig. Je länger man versucht, wenigstens ein paar sinnvolle Sätze festzuhalten, umso schlimmer wird es. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Dennoch sollte man nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und aufgeben. Manchmal lohnt es sich, am Schreibtisch, im Park oder im Café sitzenzubleiben, abzuwarten und sich und seiner eigenen Kreativität genügend Zeit zu geben, gute Ideen zu entdecken und geeignete Worte dafür zu finden. Die beste Voraussetzung hierfür ist das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Wer nicht an sich glaubt, kommt keinen Schritt voran. Aber wer seiner Phantasie freien Lauf lässt, wird mit spannenden oder unterhaltsamen Inhalten belohnt. Selbst wenn auch nur ein einziges Wort dabei herauskommt – dranbleiben!

Es gibt Schreibblockaden, die länger andauern. Auch das hat seine Gründe. Manchmal sind es die Lebensumstände des Autors, der Autorin, die den Kopf mit anderen Dingen füllen und den Weg zur eigenen Kreativität versperren, weil sie alles überlagern. Ein neuer Job beispielsweise oder der Umzug in die neue Wohnung. Auch persönliche Krisen können Schreibblockaden auslösen. Dann sollte man das jeweilige Projekt erst mal zur Seite legen und es auf einen geeigneteren Zeitpunkt verschieben.

Schreiben ist eine recht einsame Tätigkeit. Man sitzt die meiste Zeit allein an seinem Text und hat keinen Austausch mit anderen Leuten. Bei Schreibblockaden könnte aber genau hierin die Lösung des Problems liegen. Manchmal reicht es schon, mit jemandem darüber zu sprechen, dass einem nichts einfällt. Es erleichtert und man kann sein Gegenüber nach Ideen befragen. Ob man sie verwendet, bleibt hier mal dahingestellt. Wer zu lange im stillen Kämmerlein vor sich hinbrütet, bekommt zu wenig Eindrücke von außen und schläfert seine eigene Phantasie quasi ein.

Schreibblockaden lassen sich nicht vermeiden. Ich finde es tröstlich, dass sie alle irgendwann ein Ende haben.

Sie, liebe Leserinnen und liebe Leser, können also auch in Zukunft mit neuen Texten und Büchern von mir rechnen.

Ihre Marina Frank


Vorheriger Beitrag vom 17.05.2016
Humor

Nächster Beitrag vom 31.05.2016
Freiräume

RSS-Feed zum Blog von Marina Frank Klicken Sie links auf das RSS-Feed-Symbol, um den Blog von Marina Frank zu abonnieren. So verpassen Sie keinen neuen Eintrag!



Kennen Sie schon ... Esperanza ?

Buch-Cover: Marina Frank - EsperanzaEsperanza – das ist Spanisch und bedeutet Hoffnung. Sie ist ein Lebenselixier, das uns hilft, Zweifel und dunkle Gedanken zu verscheuchen. Wir brauchen sie, um an die Kraft der Liebe zu glauben und mutig und zuversichtlich auf eine strahlend helle Zukunft zu vertrauen.

Verschönern Sie sich die Zeit mit diesem Buch, tauchen Sie ein in die Welt von zehn ganz verschiedenen Frauen und begleiten Sie sie ein Stück auf ihrer Lebensreise. Jede von ihnen ist einzigartig und obwohl es sich um fiktive Geschichten handelt, könnten sie dennoch jederzeit genauso geschehen.

Sie erfahren, wie Regine es allen zeigt, Janina ihren Lebensmut zurück­gewinnt und Marlene doch noch ihr Ziel erreicht. Seien Sie dabei, wenn Frauke und Sunny einander wiederfinden, Ulrike zu neuen Ufern aufbricht, Sandra ihre Angst überwindet und Petra wieder unbeschwert nach vorne schauen kann. Für Simone geht an einem verregneten Tag die Sonne auf, Erika entdeckt ihre Lebensfreude wieder und Victoria kommt ganz groß raus.

Wie schon in ihrem ersten Buch „Tödliches Geschenk“ greift Marina Frank wieder auf lebensnahe Ereignisse zurück und will zum Nachdenken anregen. Mag uns die Welt auch manchmal noch so düster erscheinen, in der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag.

Als eBook auf Amazon für 0,99 € erhältlich!

Amazon.de / Amazon.es / Amazon.com