Marina Frank - Vielseitig!

Ein katalanischer Sommer
Kommen Sie mit auf eine Reise in die katalanische Metropole Barcelona
Ein Buch über Liebe, Schuld und Abenteuerlust

Mehr Infos Bestellen

Tödliches Geschenk
Eine Familien-Idylle wird zerstört. Eine neue Niere muss gefunden werden. Und plötzlich wird auch noch ein Kind entführt...
Der ungewöhnliche Krimi zum Thema Organspende

Mehr Infos Bestellen

Esperanza

Zehn Kurzgeschichten von
Hoffnung und Liebe, Mut und Zuversicht

Geschichten, die berühren und zu Herzen gehen!

Mehr Infos Bestellen
Bootstrap Slider
Marina Frank - Ganz schön vielseitig!


15.02.2016 - Wer mich beleidigt, bestimme ich

Wer mich beleidigt, bestimme ich! Dieser Ausspruch ist nicht etwa von mir, sondern von Klaus Kinski, dem 1991 verstorbenen Schauspieler, der sich in seinen Rollen als genialer Künstler erwiesen hat, aber im Umgang mit KollegInnen und Journalisten oft schwierig war. Er brillierte unter anderem in Filmen wie Doktor Schiwago, Nosferatu und in 16 Edgar-Wallace-Streifen.

Aber zurück zu seinem Ausspruch:

Es geschieht tagtäglich und daran beteiligt sind immer zwei, einer der die Beleidigung ausspricht und einer, an den sie gerichtet ist. Wer sich über den anderen ärgert, beschimpft ihn schnell mal und dann kommt es auch zu Beleidigungen. Manche sind harmlos, andere wiederum gehen unter die Haut. Sie wirken wie Giftpfeile, die ganz gezielt eingesetzt werden, um jemanden anzugreifen und ihn zu verletzen. Je besser wir einander kennen, desto genauer treffen wir.

Wir Menschen reagieren ganz unterschiedlich darauf. An vielen von uns prallen die „üblichen“ Beleidigungen meistens ab oder man ärgert sich nur kurz darüber, um den unangenehmen Zwischenfall schnell wieder zu vergessen. Diese Leute haben ein „dickes Fell“ heißt es dann. Andere tragen die beleidigenden Worte lange mit sich herum und leiden darunter. „Sensibelchen“ nennt man sie dann manchmal etwas herablassend.

Aber wieso ist das so?

Wann sich jemand beleidigt oder sogar verletzt fühlt, hängt immer von seiner ganz persönlichen Lebensgeschichte ab. Je selbstbewusster einer ist, desto eher kann er mit Beleidigungen umgehen und umgekehrt. Das bedeutet nun aber nicht, dass man es nicht lernen könnte.

Wenn mir jemand etwas Böses will und er sich dafür einer Beleidigung bedient, liegt es immer noch an mir, wie ich darauf reagiere. Lasse ich sie zu? Oder entscheide ich, wer mich beleidigt? Das ist die Frage. Klaus Kinski hat recht, wenn er sagt: „Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ Wahrscheinlich wusste er sehr genau, wie kränkend Beleidigungen sein können. Seine Reaktion darauf ist der pure Selbstschutz und warum auch nicht? Wenn sie sich schon kaum vermeiden lassen, dann sollte man wenigstens einen Weg finden, damit umzugehen. Einer könnte der Klaus Kinskis sein.

Ihre Marina Frank


Vorheriger Beitrag vom 09.02.2016
Briefe

Nächster Beitrag vom 22.02.2016
Missverständnisse

RSS-Feed zum Blog von Marina Frank Klicken Sie links auf das RSS-Feed-Symbol, um den Blog von Marina Frank zu abonnieren. So verpassen Sie keinen neuen Eintrag!



Kennen Sie schon ... Esperanza ?

Buch-Cover: Marina Frank - EsperanzaEsperanza – das ist Spanisch und bedeutet Hoffnung. Sie ist ein Lebenselixier, das uns hilft, Zweifel und dunkle Gedanken zu verscheuchen. Wir brauchen sie, um an die Kraft der Liebe zu glauben und mutig und zuversichtlich auf eine strahlend helle Zukunft zu vertrauen.

Verschönern Sie sich die Zeit mit diesem Buch, tauchen Sie ein in die Welt von zehn ganz verschiedenen Frauen und begleiten Sie sie ein Stück auf ihrer Lebensreise. Jede von ihnen ist einzigartig und obwohl es sich um fiktive Geschichten handelt, könnten sie dennoch jederzeit genauso geschehen.

Sie erfahren, wie Regine es allen zeigt, Janina ihren Lebensmut zurück­gewinnt und Marlene doch noch ihr Ziel erreicht. Seien Sie dabei, wenn Frauke und Sunny einander wiederfinden, Ulrike zu neuen Ufern aufbricht, Sandra ihre Angst überwindet und Petra wieder unbeschwert nach vorne schauen kann. Für Simone geht an einem verregneten Tag die Sonne auf, Erika entdeckt ihre Lebensfreude wieder und Victoria kommt ganz groß raus.

Wie schon in ihrem ersten Buch „Tödliches Geschenk“ greift Marina Frank wieder auf lebensnahe Ereignisse zurück und will zum Nachdenken anregen. Mag uns die Welt auch manchmal noch so düster erscheinen, in der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag.

Als eBook auf Amazon für 0,99 € erhältlich!

Amazon.de / Amazon.es / Amazon.com